Selbstverständnis des Quickborn-Arbeitskreises

Am 3. Januar 2004 auf Burg Rothenfels beschlossen: „Wir kommen aus der Tradition der katholischen Jugendbewegung. Quickborn bedeutet ‚Lebendiger Quell‘. Zeichen des Quickborn ist das Sonnenkreuz, das Kreuz über der aufgehenden Sonne. / Wir sind eine Gemeinschaft aller Generationen, die als Christinnen und Christen einen selbstständigen Weg zur Gestaltung des eigenen Lebens und der Gesellschaft suchen.“ und endet „Burg Rothenfels ist unsere geistige Heimat und ein Ort, an dem Geist und Seele berührt werden.“ Weitere Informationen zum Selbstverständnis und zur Geschichte des Quickborn-Arbeitskreises gibt es hier… 

„Schöpfung bewahren“ – und was können wir tun?

Himmelfahrtstagung des Quickborn Arbeitskreises

29. Mai - 2. Juni 2019

Wir haben nur diese eine Welt – und sind dafür verantwortlich. Das ist eine Aufgabe, die nicht nur eine ökologische Debatte beinhaltet, sondern es ist auch eine Frage der christlichen Nächstenliebe.

Die Enzyklika „Laudato Si“ von Papst Franziskus soll aus Grundlage dienen, sich dieser Fragestellung zu nähern. Sigrid Stapel, die sich immer schon mit Fragen der Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit beschäftigt. Sie ist als Referentin für entwicklungspolitische  Bildungsarbeit und Kampagnen bei Kolping International tätig.

100 Jahre Kauf der Burg Rothenfels – Festakt 23.02.2019

Am 23.02.2019 fand der offizielle Festakt zum 100-jährigen Kauf der Burg Rothenfels statt. Eine kleine, aber durchaus repräsentative Delegation des Quickborn-AK nahm an dem gelungenen Nachmittag teil. Die Festrede hielt Lisi Maier (Bundesvorsitzende des BDKJ) unter dem Titel "Demokratie, Kirche und Burg Rothenfels 2019 - jung geblieben und jugendbewegt?!" Dabei hielt sie mit ihrer eigenen Liebe zur Burg Rothenfels nicht hinter dem Berg. Tolle Musik, ein Impulsvortrag durch Herrn Dr. Winfried Mogge sowie die Vorstellung des Jubiläumsbuches rahmten das Programm ein. Auch der Bayerische Rundfunk berichtete von dem Ereignis:

Beitrag im Bayrischen Rundfunk

„Uns schickt der Himmel“ – 72-Stunden-Aktion des BDKJ im Fernsehgottesdienst des ZDF

Am 17.03.2019 wurde der Fernsehgottesdienst des ZDF aus der Jugendkirche effata in Münster übertragen. Unter dem Thema "Glücksmomente - weil's so leicht ist" feierten BDKJ-Bundespräses Pfarrer Dirk Bingender und effata Jugendpfarrer Holger Unruhe mit vielen Vertretern der BDKJ Bundesverbände Gottesdienst. ...