Die Tagungen des Quickborn-Arbeitskreises

"Auf den Tagungen erleben wir Gemeinschaft und geben sie mit Begeisterung an Familien und Freunde weiter. So wirken wir in den Alltag hinein und tragen zur Veränderung und Gestaltung der Gesellschaft und Kirche um uns herum bei." (Aus dem Selbstverständnis)

Mittelpunkt des Quickborn-Arbeitskreises ist die Begegnung auf Tagungen zumeist auf Burg Rothenfels. Im Vordergrund stehen dabei die Auseinandersetzung mit von den Teilnehmern selbst bestimmten Themen, die aktive Jugendarbeit und die Begegnung und der Erfahrungsaustausch zwischen den Generationen. Zur gemeinsamen Besinnung finden mit viel Eigeninitiative gestaltete Gottesdienste statt. In den thematischen Anteilen der Tagungen erörtern - meist externe - Experten in Referaten religiöse, gesellschaftspolitische oder kulturelle Fragestellungen, die von den Teilnehmern im Plenum oder in Gesprächskreisen weiter diskutiert werden. Daneben stehen musisch-kreative Arbeitskreise, die von den Teilnehmern selbst angeboten und mit viel Hingabe gestaltet werden, auf dem Programm der Treffen. Die Tagungsformate ermöglichen jedem Teilnehmer sich aktiv einzubringen und zum Gelingen jeder der Veranstaltungen beizutragen.

Im Veranstaltungsüberblick weisen wir auch auf Veranstaltungen der Vereinigung der Freunde von Burg Rothenfels hin.

Datum Veranstaltung
18/08/2013 - 25/08/2013
iCal
Werkwoche Quickborn-Älterengemeinschaft - Juden und Christen – in der Bibel und heute
Burg Rothenfels, Bergrothenfelser Str. 71, 97851 Rothenfels

Werkwoche der Quickborn-Älterengemeinschaft und ihrer Freunde. Mit Dr. G. Fuchs, Dr. W. Mogge, Dr. B. Mogge-Stubbe u. a.: Vorträge, Gespräch, Singen, Gymnastik, Gottesdienst, Musik, Literatur, Tanz, Malen.

29/05/2013 - 02/06/2013
iCal
Tagung für junge Familien und Erwachsene - „Leben nach dem Tod?“ Vom Umgang mit dem Tod
Burg Rothenfels, Bergrothenfelser Str. 71, 97851 Rothenfels

Tagung für junge Erwachsene – veranstaltet vom Quickborn-Arbeitskreis – mit vielen Möglichkeiten zur Begegnung und zum Austausch. Mit Prof. Dr. Franco Rest, Dortmund.

17/05/2013 - 20/05/2013
iCal
Pfingsttagung - Mit Gott gegen Armut
Burg Rothenfels, Bergrothenfelser Str. 71, 97851 Rothenfels

Christliche Weltverantwortung und die Option für die Armen in einem reichen Land

Die Armen „sind die Privilegierten bei Jesus, sie müssen auch die Privilegierten in seiner Kirche sein“ – so formulierte es einst die Würzburger Synode. Wie kann es sein, dass in einem reichen und christlich geprägten Land wie unserem die Armut noch immer vielen Menschen ein Leben in Würde und Teilhabe verwehrt? Und wie gehen wir aus unserer christlichen Weltverantwortung heraus damit um?

Die Handlungsebenen sind vielfältig: Individuell beim konkreten Nächsten zupacken! Als christliche Gemeinde miteinander handeln! Druck auf die Kirchenleitung ausüben! Politisch aktiv werden! Bündnisse schließen! Oder – ganz existentiell – aussteigen und mit den Armen leben! Wie setzen wir unsere „Option für die Armen“ um? Können wir die Ungerechtigkeiten an der Wurzel – „radikal“ – beheben? Und wie fügt sich unser eigenes Armutsrisiko in unsere Haltung ein?

01/04/2013 - 06/04/2013
iCal
Osterfreizeit - Freundschaft im Wandel der Zeit – vom Brieffreund zum Social-Network
Senklerhof, In den Spirzen 15, 79274 Sankt Märgen

Osterfreizeit auf dem Senkler

16/05/2012 - 20/05/2012
iCal
Tagung für junge Familien und Erwachsene - Kriegskinder – Kriegsenkel
Burg Rothenfels, Bergrothenfelser Str. 71, 97851 Rothenfels

Das unfassbare Ausmaß an Schrecken, Leid und Schuld der NS – Zeit hat alle geprägt. Verfolgte, Flüchtlinge, Vertriebene, Kriegskinder, Bombenopfer, Soldaten, Täter, Mitläufer….

Meist wurde über das Erlebte in den Familien geschwiegen. Es wurden innere Mauern aufgebaut um zu überleben.

Doch die weitreichenden Auswirkungen leben oft in den Kindern und Enkeln weiter und den nachfolgenden Generationen wird häufig nur durch Zufall bewusst, dass ihr Leben noch von den langen Schatten des längst vergangenen Krieges begleitet wird.

09/04/2012 - 14/04/2012
iCal
Osterfreizeit - Kritischer Konsum - Erst Denken, dann Kaufen!
Senklerhof, In den Spirzen 15, 79274 Sankt Märgen

Habt ihr euch schon mal gefragt, warum Nutella im Supermarkt-Regal immer auf Augenhöhe steht? Oder weshalb „merci“-Schokolade besser schmeckt als die Hausmarke von Aldi – obwohl beide von derselben Firma hergestellt werden?

Wer steckt eigentlich hinter all diesen Konsumgütern? Was animiert uns zum Kauf, was nicht?

25/04/2011 - 30/04/2011
iCal
Osterfreizeit - All you can eat?! Wie unser tägliches Ess-Verhalten beeinflusst wird
Senklerhof, In den Spirzen 15, 79274 Sankt Märgen

Medien, Erziehung, Umfeld, Zeit, Geld . . .
was meinst du, entscheidet darüber was wir essen?

Entscheiden wir mit dem Kopf oder aus dem Bauch heraus?
Muss man sich zu gesunder Ernährung überreden?
Jeder weiß was gesund wäre, aber wen Interessiert das wirklich?

28/12/2010 - 04/01/2011
iCal
Silvestertagung 2010/2011 - Die Bibel – ein Buch mit 7 Siegeln?
Burg Rothenfels, Bergrothenfelser Str. 71, 97851 Rothenfels

„Die sprichwörtliche Rede vom „Buch mit sieben Siegeln“ stammt aus der Offenbarung des Johannes, dem letzten Buch der christlichen Bibel (Offenbarung Kap. 5,1ff.). Wenn, so die Offenbarung, „das Lamm“ – gemeint ist damit Christus – die Siegel der Reihe nach öffnet, breitet sich vor den Lesenden nach und nach eine gespenstische, endzeitliche Szenerie aus, Angst und Schrecken, Kampf und Krieg.

Das hätte man ja eigentlich in der Bibel nicht erwartet – oder? Tatsächlich hängen wohl mindestens vier – oder fünf? – der sieben Siegel, die für uns heute Lesende auf der Bibel liegen, mit der teilweisen Gewaltverhaftetheit der biblischen Sprache und Texte zusammen. Es soll schon Stimmen gegeben haben, die die Bibel auf den Index jugendgefährdender Schriften setzen wollten – mit gutem Recht? Dieselbe Jugend – es sollen auch Erwachsene dabei sein – begeistert sich aber für Fantasy-Literatur und Fantasy-Filme im Stil etwa des „Herrn der Ringe“. Sie ahnen dabei oft nicht, wie sehr das Gefüge dieses ganzen Genres, die Figuren, die Konflikte von der Verarbeitung der biblischen Tradition bestimmt sind.

12/05/2010 - 16/05/2010
iCal
Tagung für junge Familien und Erwachsene - Wir wollen frei sein – Sucht geht uns alle an…
Burg Rothenfels, Bergrothenfelser Str. 71, 97851 Rothenfels

Sucht ist der umgangssprachliche Begriff für verschiedene medizinisch-psychologische Krankheitsbilder. In der Fachwelt ist er durch die Begriffe Abhängigkeitssyndrom für substanzgebundene Abhängigkeiten und Impulskontrollstörung, Zwangsstörung oder Verhaltenssucht für nicht-substanzgebundene Abhängigkeiten ersetzt worden; in zahlreichen offiziellen und inoffiziellen Einrichtungen wird er allerdings weiterhin verwendet.

Abstinenz (lat.: abstinere „sich enthalten, fernhalten“) bedeutet Enthaltsamkeit oder Verzicht im weiten Sinne. Der Begriff wird in der Alltagssprache und in verschiedenen Fachsprachen mit leicht abweichender Bedeutung verwendet…

20/05/2009 - 24/05/2009
iCal
Tagung für junge Familien und Erwachsene - SYMBOLE in der Kirchengeschichte
Burg Rothenfels, Bergrothenfelser Str. 71, 97851 Rothenfels

Wenn der Pfarrer in der Sonntagspredigt von „Christus, unserem Pelikan“ spräche, würden wir sicherlich erstaunt und etwas verstört aufhorchen. Dabei war dieses Christussymbol in der Kirchengeschichte eine Zeitlang gang und gäbe. Andere Symbole, wie etwa das Kreuz, waren in der Alten Kirche zunächst unbekannt und gewannen erst später an Bedeutung. Wir wollen uns damit beschäftigen, der faszinierenden Geschichte – und den Geschichten – hinter den Symbolen nachzuspüren. Bei dieser Spurensuche in Bibel und Kirchengeschichte fallen auch einige eher irrelevante Bildungsbrocken ab: so zum Beispiel die Information, in welchem Verhältnis die Griechen Wein und Wasser mischten, wann die Blutwurst zum ersten Mal in der Weltliteratur erwähnt wurde und worunter Menschen mit Hexakosioihexekontahexaphobie leiden.

1 2 3 4 5 6

Powered by Events Manager